Germania holt einen Punkt und muss hoffen

Bei bestem Fußball-Wetter und bestens präpariertem Spielfeld ging es wieder ins nächste Endspiel. Wussten doch alle, dass ein 3er eigentlich die Pflicht ist, auch deshalb da wir nächste Woche spielfrei sind.

Aber es schien, dass unsere Jungs ziemlich schwer an dieser Aufgabe zu tragen hatten. Die Beine wirkten sehr schwer und der frühe Führungstreffer unserer Gäste tat sein Übriges dazu. Wir brauchten lange bis wir etwas ins Spiel kamen. Unsere Gäste wirkten abgezockter und wussten durchaus auch spielerisch zu überzeugen.

Nach der Pause agierten unsere Jungs wesentlich aggressiver und so erarbeiteten wir uns die eine und andere Offensivaktion. In der 53. Spielminute erzielte Vuk per Kopf nach Vorlage durch Zocco den wichtigen Ausgleich. Nur 3 Minuten später nach einem Eckball der unsere Gäste nicht sauber klären konnten Flanke Zakarija auf Zocco der konnte per Kopf auf Serra spielen und Serra ließ sich diese Chance nicht nehmen und erhöhte auf 2:1. Das Spiel wurde nun hektischer und durch viele Fouls unterbrochen. Positiv aus unserer Sicht die Gelb Rote Karte für Doda in der 66. Spielminute. Trotz eines Mannes weniger übernahm nun VFR Wenings wieder das Spielgeschehen. Unser Team verfiel wieder in die Passivität der ersten Hälfte. Unsere Gäste bestraften das prompt und der Ausgleich kam nur 3 Minuten später.

Unsere Jungs zeigen aber wieder mal Moral und kämpften weiter um den wichtigen Sieg. Genau in dieser Phase nahm das Unglück seinen Lauf. Der zuvor eingewechselte Bauer ging im Strafraum ungeschickt zum Ball und der fällige Strafstoß brachte unsere Gäste erneut in Führung. Alles nach vorne werfend und quasi mit dem letzten Angriff, wo Vuk einen langen Ball durch Zakarija gerade noch erreichte und noch vor das Tor spielen konnte, wo Serra richtig stand und zum viel umjubelten Ausgleich einschoss.

Nächte Woche sind wir spielfrei und können nur beten, dass alle unter uns in der Tabelle Punkte liegen lassen.

 

Tore: 0:1 Toba (2.), 1:1 Tomic (53.), 2:1 Serra (55.), 2:2 Ionescu (69.), 2:3 Toba (FE 85.), 3:3 Serra (90+)

 

Mannschaft: Aschenbach, Schoesser, Tomic, Zocco, Scheel (72. Bauer), Eckert (64. Kiefer), Serra, Zakarija, Zeiger, Schuschkleb, Doschek (80. Walter R.)

mit dabei: Kaufmann R, Cofone, Walter F.

« von 5 »

 

search engine optimization