11-2! 1b feiert Schützenfest

[match id=25]

Das kleine Ostkreis-Derby zwischen Germanias Reserve und die des TuS Froschhausen war letztlich eine klare Geschichte.

Zu Beginn sah es aber alles andere als nach einem klaren Heimsieg aus. Mehr als eine Minute war nicht gespielt, da nutze Forschhausens Leonard Slotsch die Unachtsamkeit der in schwarz gekleideten Germanen aus und brachte die Gäste in Führung. Germania hatte Probleme im der ersten Durchgang. Die Abstände zu den Gegenspieler waren immer wieder viel zu groß, dadurch fand man, speziell in der ersten Halbzeit, keinen Zugriff. Trotzdem gelang es Weickinger nach 10 Minuten auszugleichen und unmittelbar vor der Pause noch die 2-1 Führung zu erzielen. Die Gäste hatten noch kleinere Gelengheiten wurden aber auch selten gefährlich. Ansehnlich war die Partie zu keinem Zeitpunkt.

Der zweite Durchgang schien zunächst ein Spiegelbild des ersten zu sein. Der Froschhäuser Torschütze zum 0-1 Slotsch, brauchte dieses mal gar nur wenige Sekunden, um abermals für Froschhausen zu treffen. Der Gegentreffer sollte aber die Initialzündung für die Germania sein. Ohne spielerisch wirklich zu überzeugen nahm die Germania jetzt Fahrt auf. Binnen zehn Minuten erhöhten Mönicke, Weih und Weickinger auf 5-2, ehe ein Froschhäuser in der 70. Minute die Ampelkarte sah. Fortan wurde es ein leichtes Spiel. Bis zum Abpfiff legten unsere Jungs noch sechs weitere Treffer nach. Weih, Mönicke, 2x Iding, Bessel und Weickinger sorgten für den 11-2 Endstand.

Fazit: Trotz des hohen Siegs keine optimale Leistung der Mannschaft. Die Chancenverwertung war unterdurchschnittlich und die frühen Gegentreffer zu Beginn der zwei Halbzeiten waren auf Unkonzentriertheiten zurückzuführen.

Aufstellung: Aloschin – Rizzo, J. Bessel, Mezry (46. S. Soulakis), Sturm (12. Wilhelm (39. Ehmann)) – Iding, Werner, Bergmann, Mönicke – Weih – Weickinger
Kader: Margarucci, Schnabel

Stimmen zum Spiel

Trainer Marko Müller: „Ein klarer Sieg meiner Mannschaft. Es sah lange zeit nich nach einem so hohen Sieg aus.In der ersten Halbzeit war die Chancenverwertung ein großes Manko zudem schlichen sich einige Fehler ein und so kam auch der gegener zu einigen guten Gelegenheiten. In der zweiten Halbzeit sind wir nach dem zwischenzeitlichem 2:2 endlich aufgewacht und haben uns im Minutentakt Torchancen erspielt. Alles in allem ein verdienter Erfolg.”

„Am kommenden Samstag steht für uns das Topspiel gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Zellhausen auf dem Programm. Wir werden die Woche nutzen um uns bestens auf die Partie vorzubereiten. Die Vorfreude auf das Spiel am Samstag ist der Mannschaft anzumerken. Wir freuen uns auf die Unterstützung unserer aktiven Mitspieler sowie der restlichen Germania Familie.”

Fotos

« von 4 »

Spielausschnitte

search engine optimization