Germania gewinnt Topspiel gegen Steinheim – 3:2!

[match id=21]

Wir trafen auf einen sehr Spielstarken Gegner aus Steinheim. Unsere Mannschaft begann sehr druckvoll und setzte unsere Gäste gleich mächtig unter Druck Mehr Spielanteile lagen sicherlich auf unserer Seite.

Aber diesmal wieder wie aus dem nichts dann der Führungstreffer unserer Gäste.

Unsere Defensive um Zeiger unterschätzte anscheinend die Situation, nachdem ein Einwurf der Steinheimer schnell durchgeführt wurde und der Stürmer Bulut den Ball erlief, dann Zeiger umspielte und trocken ins kurze Eck einschoss. Aber unser Team ließ sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen. Weiter wurde mit sehr hohem Tempo gespielt und der Ausgleich war nur eine Frage der Zeit. Nach einer Flanke durch Biricik stand Schuschkleb richtig und machte per Flugkopfball den verdienten Ausgleich.

Auch nach der Pause hielten beide Mannschaften das Tempo hoch es wurde auf Sieg gespielt. Es entwickelte sich ein sehr offenes Spiel mit hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten. Bis zur 82. Spielminute mussten wir warten bis uns die nicht unverdiente Führung gelang. Katilmis eroberte im Mittelfeld den Ball. Seinen Schuss auf das Tor konnte der Torwart nur unzureichend klären. Guenduez stand goldrichtig und passte vor das Tor wo Protzel zum 2:1 einschießen konnte. Wer nun glaubte das war es gewesen, wurde nur 5 Minuten später eines besseren belehrt. Steinheim bestraft unser Team nach einem unnützen Ballverlust im Mittelfeld. Der Ball wurde schnell in die Mitte gespielt wobei Aschenbach den ersten Schuss noch parieren kann aber beim Nachschuss von Toptemel machtlos war. Unsere Jungs wollten den Sieg und warfen nochmal alles nach vorne. Nur 2 Minuten später erkämpfte sich Kaufmann auf rechts außen den Ball und konnte auf den freistehenden Schuschkleb vor das Tor passen, dieser ließ sich diese Chance natürlich nicht nehmen und schoss zum 3:2 Siegtreffer ein. Ein am Ende zwar glücklicher aber dennoch nicht unverdienter Sieg.

Eine starke Leistung unserer Mannschaft.

Tore: 0:1 Bulut (23.), 1:1 Schuschkleb (36.), 2:1 Protzel (82.), 2:2 Toptemel F. (88), 3:2 Schuschkleb (90.)

Mannschaft: Aschenbach, Schuschkleb, Zeiger, Zocco, Eckert, Arnold, Weih , Kaufmann T., Katilmis, Guenduez, Biricik,

Eingesetzt: Bahmer, Protzel,

mit dabei: Vogel, Mönicke, Schneeberger

 

 

Stimmen zum Spiel

Trainer Wolfgang Kaufmann: „Meine Mannschaft hat den Sieg unbedingt gewollt und ist körperlich an ihre Grenze gegangen. Das war kämpferisch eine klare Leistungssteigerung im Vergleich zu den letzten Spielen. Steinheim war gnadenlos effektiv und erzielte aus drei Chancen zwei Treffer, der dritte Schuss landete am Innenpfosten. In dieser Szene hatten wir eine gehörige Portion Glück. Auf der Gegenseite hatten wir allerdings mehrere Möglichkeiten, das Spiel eher für uns zu entscheiden. Am Ende wurde es dann dramatisch. Mit dem Siegtreffer in der vorletzten Minute belohnten sich die Jungs dafür, dass Sie insgesamt wesentlich mehr in das Spiel investiert haben als der Gegner, der stets brandgefährlich und körperlich sehr robust auftrat und völlig zurecht so weit oben in der Tabelle zu finden ist. Kompliment an meine Jungs, die jetzt seit 14 Spielen ungeschlagen sind und den ersten Platz eindrucksvoll behaupteten.”

 

 

« von 4 »

 

search engine optimization