Germania unterliegt

Wichtige Punkte für den Klassenerhalt sollten gesammelt werde. Aber anscheinend liegen unserer Mannschaft Spiele unter der Woche nicht. Unseren Gästen von der SG Rosenhöhe sah man deutlich an, dass sie unbedingt 3 Punkte mit nach Hause nehmen wollten. Schon nach 2 Minuten markierten sie einen Freistoß an die Querlatte. Unsere Jungs wirkten völlig überfordert und waren eigentlich immer einen Schritt später wie die Gegenspieler. Nach 12 Spielminuten nutzen unsere Gäste einen Konter über unsere linke Seite zum 0:1. Nur 10 Minuten später fast das gleiche Bild. Wieder ein Konter über rechts und es stand 0:2. Aber nun machten wir es unseren Gästen nach und erkämpften uns einen Ball im Mittelfeld und der Konter über Iantorno verwertete Serra zum 1:2. SG Rosenhöhe zeigte nun etwas Verunsicherung und es kam ein leichtre Hoffnungsschimmer auf das wir das Spiel noch drehen könnten. Aber unsere leichten Bemühungen waren einfach zu harmlos.

Nach der Pause starteten unsere Jungs besser ins Spiel aber diese kurze Phase endete jäh mit der Gelb-Roten- Karte für Iantorno und schon 2 Minuten später wurde diese Karte mit dem 1:3 bitter bestraft. Es ist nicht so, dass wir nicht auch die eine oder andere Möglichkeit hatten aber diese waren meist einfach zu harmlos. Das 1:4 begrub nun auch die letzten Hoffnungen und somit den letzten Willen unserer Mannschaft.

Die SG Rosenhöhe war heute einfach besser, solche Tage gibt es und sollten so schnell wie möglich vergessen werden.

Einfach weiter machen Männer wir glauben an euch.

 

Tore: 0:1 Fakic (13.), 0:2 Fazio (22), 1:2 Serra (24.), 1:3 Goezcue (53.), 1:4 Kadioglu (74.)

Karten: GR Iantorno (51)

Mannschaft: Aschenbach, Doschek (53. Schösser), Cofone, Schuschkleb, Zeiger, Günsche,Herth (33. Biricik), Eckert, Serra, Iantorno, Hofmann (53. Protzel)

« von 4 »

 

search engine optimization