Germania mit Pflichtsieg – 4:0 gegen Dudenhofen

[match id=7]

Am 4. Spieltag der Kreisoberliga Offenbach schlägt die Germania den TSV Dudenhofen mit 4:0 und klettert dadurch auf den 2. Tabellenplatz.

Unsere Gäste aus Dudenhofen präsentierten sich als eine sehr kampfstarke Mannschaft. Sehr aggressiv versuchten unsere Gäste unser Passspiel zu stören. Aber unsere Mannschaft ließ sich dadurch nicht beirren und hielt dagegen. Immer grösser wurde unsere Feldüberlegenheit.

Nach einem langen Ball aus dem Halbfeld auf Schuschkleb reagiert der Gästetorwart unverständlich aggressiv und trat Schuschkleb in den Rücken. Der gut positionierte Schiedsrichter entschied sofort auf Strafstoß und ahnte die Aktion mit der Roten Karte (20.min). Den fälligen Elfmeter verwandelte Zakarija sicher zum 1:0. Nur kurze Zeit später zeigten die frühen Gelben Karten der Dudenhöfer ihre Wirkung. Ein weitere Unsportlichkeit durch Hoppe, ahnte der Schiedsrichter mit der Gelb/Roten Karte (30.min). Schon 10min später konnten wir die Überzahl nutzen und unsere Führung ausbauen. Tobias Kaufmann konnte mit einem schönen Pass Birick freispielen, der ließ sich die Chance zum 2.0 nicht nehmen.

Nach der Pause taten sich unsere Junges gegen das Abwehrbollwerk der Gäste sehr schwer. Angriff über Angriff rollte auf das Tor unserer Gäste, aber es dauerte bis zur 70. Spielminute, bis wir einen guten Angriff sauber zu Ende spielten. Ein schöner diagonaler Flankenwechsel zu Biricik öffnete die Abwehr und die Rückgabe in den Rücken der Abwehr hämmerte Kaufmann zum 3:0 ins Netz. Den Schlusspunkt setzte Eckert der eine feste flache Hereingabe von Losiewicz zum 4:0 nutzte.

Natürlich war es ein verdienter Sieg, auch in dieser Höhe. Meinens Erachtens spielte unsere Mannschaft viel zu ungeduldig und vergab dadurch einige aussichtsreiche Chancen.

Tore: 1:0 Zakarija (22. FE), 2:0 Biricik (40.), 3:0 Kaufmann T. (70.), 4:0 Eckert (84),

Mannschaft: Aschenbach, Kaufmann R., Zeiger, Zocco, Cofone, Arnold, Bahmer, Kaufmann T., Schuschkleb, Zakarija, Biricik,

Eingesetzt: Protzel, Eckert, Losiewicz

Stimmen zum Spiel:

Trainer Wolfgang Kaufmann: “Von Beginn an konnte man erkennen, dass unsere Mannschaft das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Nach den beiden Platzverweisen für den TSV und dem 2:0 in der 40. Minute war das Spiel faktisch entschieden. In der zweiten Halbzeit war es zwangsläufig ein Spiel auf ein Tor, bei dem wir einige Treffer mehr hätten erzielen müssen. Dudenhofen hat das nicht ungeschickt gemacht und das Tempo immer wieder verschleppt. Im Gefühl des sicheren Sieges fehlte vielleicht auch ein bisschen die Konzentration auf unserer Seite. Ich denke, unser Saisonstart ist gelungen, auch wenn wir spielerisch noch lange nicht da sind, wo wir hin wollen.”

Torschütze (4:0) Lucas Eckert: “Bis zur ersten roten Karte und dem dazugehörigen Elfmeter war es ein ausgeglichenes Spiel. Mit der zweiten roten Karte und dem zweiten Tor war das Spiel dann entschieden. Mit zwei Mann in Überzahl haben wir jedoch zu langsam gespielt, so dass es am Ende 4:0 ausging.”

Bilder

« von 3 »
search engine optimization